Wirtschaftsgymnasium (Allgemeine Hochschulreife)

Das Wirtschaftsgymnasium ist eine 3-jährige Vollzeitschule, die auf dem mittleren Bildungsabschluss aufbaut und zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Mit diesem Abschluss sind die Schüler zum Studium an allen deutschen Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien berechtigt.

Die Schüler können an der Gebhard-Müller-Schule zwischen den Profilen Wirtschaft und Finanzmanagement wählen. In beiden Profilen werden praxisorientierte Inhalte vermittelt. Durch die weitere, breit angelegte Ausbildung in den anderen allgemeinbildenden Fächern werden die Schüler sehr gut auf Studium und Berufsausbildung vorbereitet.

Schülern, die nach der Jahrgangsstufe 1 (Klasse 12) die Schule verlassen, wird bei entsprechenden Leistungen der schulische Teil der Fachhochschulreife bescheinigt.

Aufnahmevoraussetzungen

Bisher besuchte Schule
Gymnasium
Realschule
2-jährige Berufsfachschule oder Werkrealschule oder sonstige Schule
Notwendiger Bildungsabschluss
Mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss, Fachschulreife oder gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss)
Notenvoraussetzung
Mindestens Versetzung nach Klasse 10 oder 11

Besonderheiten

Bei Erreichen von Mindestanforderungen ist nach Abschluss der Jahrgangsstufe 1 der schulische Teil der Fachhochschulreife erreicht. Das Zeugnis kann nach einer anschließenden Berufsausbildung (oder nach einem einjährigen Praktikum) in einem Betrieb der Wirtschaft ausgestellt werden.

Informationen zu unseren Profilen

In den beiden zur Auswahl stehenden Profilen belegen die Schüler von Beginn an jeweils ein 6-stündiges Profilfach, in dem grundlegende Themen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre unterrichtet werden.

Die Schüler eignen sich im betriebswirtschaftlichen Teil beispielsweise Kenntnisse im internen und externen Rechnungswesen an, lernen verschiedene Unternehmensformen kennen, beschäftigen sich mit Investitions- und Finanzierungsentscheidungen von Unternehmen und der Erstellung und Auswertung eines Jahresabschlusses. Der volkswirtschaftliche Teil beinhaltet mikro- und makroökonomische Themen wie z. B. Preisbildungsmodelle, Grundlagen der Geldtheorie und Geldpolitik oder die Außenwirtschaft.

Während Schüler die das Profil Wirtschaft gewählt haben, die Themen im Profilfach weiter vertiefen, erhalten die Schüler im Profil Finanzmanagement in ihrem Profilfach eine weiterführende Ausbildung im Bereich Finanzen. Hier wird neben privatwirtschaftlichen Fragestellungen im Erb- und Familienrecht, bei der Finanzierung von Konsumgütern oder dem Zahlungsverkehr z. B. behandelt, welche Finanzierungsmöglichkeiten einer Aktiengesellschaft zur Verfügung stehen, wie Investitionsentscheidungen eines Unternehmens auch unter Berücksichtigung vorhandener Risiken getroffen werden oder Finanzpläne für Unternehmen erstellt und ausgewertet werden können.

Zusätzlich zum Profilfach belegen die Schüler im Profil Finanzmanagement die profilergänzenden Fächer Privates Vermögensmanagement (ab Eingangsklasse) und Finanzwirtschaftliche Studien (ab Jahrgangsstufe 1). Die Schwerpunktbildung im Bereich Finanzen setzt sich in diesen Fächern weiter fort.

Den Schülern im Profil Wirtschaft werden diese beiden Fächer als Wahlpflichtfach bzw. Wahlfach angeboten.

Darüber hinaus gibt es für alle Schüler des Wirtschaftsgymnasiums, in jedem Profil, weitere Wahlpflichtfächer wie z. B. Global Studies, Wirtschaftsinformatik, Französisch, Italienisch oder Spanisch. Die Wahlfächer Literatur, Philosophie oder Psychologie ergänzen das Angebot.

Anmeldung

Schülerinnen und Schüler bewerben sich mit BewO online um einen Schulplatz an beruflichen Gymnasien. In BewO werden alle gewünschten Bewerbungsziele in einem Online-Aufnahmeantrag zusammengefasst. Der Aufnahmeantrag muss ausgedruckt und mit den Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 1. März 2018 an der Schule mit der 1. Priorität abgegeben werden.

Die Bewerbung in BewO erfolgt online unter https://bewo.kultus-bw.de/BewO. Eine Anmeldung in BewO ist ab dem 22. Januar 2018 möglich. Anmeldeschluss ist der 1. März 2018. Wenn Sie Fragen zur Anmeldung haben bzw. keine Möglichkeit haben sich online anzumelden, dürfen Sie uns sehr gerne anrufen bzw. im Sekretariat vorbeikommen. Am 07.02.2018 können Sie von 13 Uhr bis 18 Uhr in Raum 020 die Anmeldung gemeinsam mit uns durchführen.

Anmeldung: BewO

An der Schule mit Priorität 1 sind vorzulegen:

  • vollständig ausgefüllter, ausgedruckter und unterschriebener Aufnahmeantrag, bei Minderjährigen mit Unterschrift des Erziehungsberechtigten.
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Halbjahreszeugnisses bzw. des Zeugnisses über den mittleren Bildungsabschluss.

Bewerbungsfrist
Anmeldeschluss ist der 1. März 2018

Endgültige Aufnahme: Bitte beachten Sie die Termine in BewO
Die endgültige Vergabe der Schulplätze erfolgt gegen Ende des laufenden Schuljahres. Für die endgültige Aufnahme in das Wirtschaftsgymnasium der Gebhard-Müller-Schule muss die beglaubigte Kopie des Versetzungszeugnisses des Gymnasiums bzw. das Abschlusszeugnis der Realschule, der Berufsfachschule oder eines gleichwertigen Bildungsabschlusses vorliegen.

Ansprechpartner

Jürgen Hartinger

Abteilungsleiter Wirtschaftsgymnasium
Telefon: +49 (0) 7351 346 327

© Copyright - Gebhard-Müller-Schule