2 jährige Kaufmännische Berufsfachschule  (Fachschulreife)

Die zweijährige Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) hat das Ziel, Schüler mit Hauptschulabschluss oder entsprechender Schulbildung zur Fachschulreife zu führen. In der zweijährigen kaufmännischen Berufsfachschule erhalten die Schülerinnen und Schüler neben der für einen mittleren Bildungsabschluss notwendigen Allgemeinbildung eine umfassende kaufmännische Grundbildung unter Einbeziehung moderner Informationstechnologien. Mit dem Abschlusszeugnis der zweijährigen Berufsfachschule erhält der Absolvent die Fachschulreife, die dem Realschulabschluss entspricht.

Aufnahmevoraussetzungen

Schülerinnen und Schüler mit einer der folgenden Vorbildungen können sich bewerben:

  • Hauptschulabschluss
  • abgeschlossenes Berufseinstiegsjahr
  • Versetzung in die 10. Klasse der Realschule
  • Versetzung in die 9. Klasse eines achtjährigen Gymnasiums (unter bestimmten Bedingungen)
  • ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss

Besonderheiten

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe.

Ziel

Fachschulreife (Mittlere Reife)

Anschlussmöglichkeiten

  • Berufsausbildung
  • Besuch eines Berufskollegs
  • Besuch des Beruflichen Gymnasiums

Anmeldung

Schülerinnen und Schüler bewerben sich online über https://ssl.webpack.de/pedav-online.de/osa/anmeldung_main.php?schulid=bk_gebhard_mueller_biberach

Der Aufnahmeantrag muss ausgedruckt, von den Schülern und den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden und mit den Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Halbjahreszeugnis) bis spätestens zum 1. März 2018 an der Gebhard-Müller-Schule im Sekretariat  abgegeben werden.

Ansprechpartner

Ursula Illek

Abteilungsleiterin Berufsfachschule (Wirtschaftsschule)
Telefon: +49 (0) 7351 346 387
© Copyright - Gebhard-Müller-Schule