2 jährige Kaufmännische Berufsfachschule  (Fachschulreife)

Die 2-jährige Kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) hat das Ziel, Schüler und Schülerinnen mit Hauptschulabschluss oder entsprechender Schulbildung zur Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) zu führen. In der Berufsfachschule erhalten die Schüler neben einer Erweiterung der Allgemeinbildung eine umfassende kaufmännische Grundbildung unter Einbeziehung moderner Informationstechnologien. Außerdem werden die Schüler in ihrer Berufsorientierung unterstützt und ihre Ausbildungsfähigkeit gefördert.

Schülerinnen und Schüler mit einer der folgenden Vorbildungen können sich bewerben:

  • Hauptschulabschluss der Werkrealschule
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 der Gemeinschaftsschule (G-Niveau)
  • Versetzung in Klasse 10 der Gemeinschaftsschule oder der Realschule (M-Niveau)
  • Versetzung in die 9. Klasse (8-jähriges Gymnasium)
  • Versetzung in die 10. Klasse (9-jähriges Gymnasium)
  • ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger
    Bildungsabschluss (BEJ, VAB)

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe.

Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss)

  • Berufsausbildung
  • Besuch eines Berufskollegs
  • Besuch des Beruflichen Gymnasiums
  • Respekt Coaches (CJD Biberach)
  • Agentur für Arbeit (Berufsberatung)
  • IHK Ulm (Berufsorientierung)

Schülerinnen und Schüler bewerben sich ab Montag, 24. Januar 2022 online hier!

Der Aufnahmeantrag muss ausgedruckt, von den Schülern und den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden und mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen (unterschriebener Lebenslauf, Halbjahreszeugnis des aktuellen Schuljahres bzw. beglaubigtes Abschlusszeugnis) bis spätestens zum 1. März 2022 an der Gebhard-Müller-Schule im Sekretariat abgegeben werden.

Simone Rehm

Abteilungsleiterin Berufsfachschule (Wirtschaftsschule)
Telefon: +49 (0) 7351 346 387
© Copyright - Gebhard-Müller-Schule