Mund-Nasen-Bedeckung

Ab dem 14. September 2020 muss an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume und von Sportstätten eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Maskenpflicht gilt insbesondere auf Fluren, Pausenhöfen sowie in Treppenhäusern und Toiletten. (§ 3 Absatz 1 Nr. 6 und § 3 Absatz 2 Nr. 7).

Informationen zum Schulstart unter Pandemiebedingungen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich hoffe, Ihr und Sie hatten schöne und erholsame Sommerferien! Ein besonderer Schulstart und eventuell auch ein besonderes Schuljahr stehen uns nun bevor. Ich bitte Euch und Sie, liebe Eltern, sich ein Moment Zeit zu nehmen und die folgenen Hinweise sorgfältig zu lesen.

Hinweise zum Ausschluss vom Schulbetrieb bei Krankheitssymptomen oder Einreise aus einem Corona Risikogebiet

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder auf Grund von Krankheitssymptomen

Um das Infektionsrisiko für alle am Schulbetrieb teilnehmenden Personen, für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begrenzen, sieht die Verordnung des Kultusministeriums zum Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen  einen Ausschluss solcher Schülerinnen und Schüler von der Teilnahme am Schulbetrieb vor,

  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  • die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen.
  • Solche Symptome sind:
  • Fieber ab 38°C,
  • trockener Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht, wie z. B. Asthma),
  • Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns (nicht als Begleitsymptom eines Schnupfens).

(Handreichung des Landesgesundheitsamts zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen)

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen der Rückkehr aus einem Risikogebiet

Bei der Rückkehr aus einem anderen Staat, z. B. nach einer Urlaubsreise, kann zudem die „Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne“ den Schulbesuch ausschließen. Dies ist dann der Fall, wenn der andere Staat als sog. „Risikogebiet“ ausgewiesen ist. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundes-ministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Sie wird durch das Robert Koch-Institut auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Sofern solche Ausschlussgründe Ihnen bekannt sind oder bekannt werden, sind Sie verpflichtet,

  • die Einrichtung umgehend zu informieren,
  • den Schulbesuch Ihres Kindes zu beenden,
  • Ihr Kind bei Auftreten von Krankheitsanzeichen während des Unterrichts oder der Betreuung umgehend von der Schule abzuholen, sofern es nicht selbst den Heimweg antreten kann.

§ 6 Absatz 2 der Corona-Verordnung Schule verpflichtet Sie dazu, schriftlich zu erklären, dass nach Ihrer Kenntnis keiner der Ausschlussgründe vorliegt und Sie die genannten Verpflichtungen erfüllen.

Formulare finden Sie hier bzw. werden in der Schule übergeben!

Erklärung Erziehungsberechtigte_nach_CoronaVO

Erklärung volljährige Schüler und Schülerinnen nach CoronaVO

 

 

1. Schultag im Schuljahr 2020/2021

Neuaufnahme am Montag, 14. Sept. 2020 im großen Atrium

Kaufmännische Berufsschule um 08.15 Uhr
Wirtschaftsgymnasium um 08.30 Uhr
Berufskolleg I, II, BKF und BKFH um 08.45 Uhr
Wirtschaftsschule um 09.00 Uhr

Weiterführende Vollzeitklassen, Unterrichtsbeginn am Montag, 14. Sept. 2020, 11:05 Uhr, siehe Plan

Weiterführende Teilzeitklassen (Kaufmännische Berufsschule) , Unterrichtsbeginn je nach Wochentag, siehe Plan

Aktuelle Öffnungszeiten des Sekretariats

In der Woche vom 07.09.2020 bis zum 11.09.2020 ist das Sekretariat von 8:00 Uhr bis 12 Uhr geöffnet!

Technische Probleme bei BewO

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bei der Schulplatzannahme über BewO gab es in den vergangenen Tagen technische Probleme! Wir möchten Euch mitteilen, dass alle Schülerinnen und Schüler, welche eine Zusage  für die jeweilige Schulart an der Gebhard-Müller-Schule bekommen haben auch den jeweiligen Schulplatz bekommen!

 

Schulplatzannahme nach BewO – Verteilungslauf

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am Donnerstag, den 06.08.2020 finden Sie in BewO das Ergebnis Ihrer Schulplatzwahl.  Sofern Sie den jeweils zugewiesenen Schulplatz an der Gebhard-Müller-Schule annehmen möchten, bestätigen Sie bitte in BewO über das Wahlfachmodul die Schulplatzannahme („ich nehme den Schulplatz an“). Dies muss bis spätestens Freitag, 07.08.2020, 12:00 Uhr erfolgen. Ansonsten wird der Schulplatz anderweitig vergeben.

Bitte drucken Sie im Anschluss die Bestätigung der Schulplatzannahme aus, unterschreiben diese (unter 18 Jahren auch Erziehungsberechtigter) und senden sie ihn per Post an die Gebhard-Müller-Schule Biberach, Leipzigstraße 25, 88400 Biberach. Sie können die Bestätigung der Schulplatzannahme auch in den BSZ Briefkasten (blauer Briefkasten, Leipzigstraße 11) einwerfen. Die Erklärung muss bis spätestens Montag, 31.08.2020 an der Schule eingegangen sein.

Die Schüleraufnahme findet am 14.09.2020 um 8:30 Uhr für das Wirtschaftsgymnasium im großen Atrium und um 8:45 Uhr für das Berufskolleg im kleinen Atrium statt. Im Anschluss werden die Schüler/innen von ihren Klassenlehrern in die Klassenzimmer begleitet. Bitte bringen Sie Schreibmaterial mit.

Aktuelle Informationen bzw. evtl. Änderungen werden über unsere Homepage (www.gms-bc.de) bekanntgegeben.

Verabschiedungen 2020

7 Mal „Auf Wiedersehen“ an der Gebhard-Müller-Schule Biberach

Nach den Abschlüssen in allen vier Schularten galt es noch, schweren Herzens 7 Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden:

  • nach dem jahrzehntelangen Schuldienst in den Ruhestand: Jürgen Deibler (3. v. r.) und Susanne Funk (4. v. r.)
  • aus dem erfolgreichen Abschluss in den Berufseinstieg an einer anderen beruflichen Schule hinein: Ute Bez (2.v.l.), Simona Lindenmaier (Mitte Foto) und Daniel Mast (4. v. l.)
  • aus familiären Gründen: Dennis Maile (2. v. r.) und Sonja Schuster (3. v. l.).

Schulleiter Thomas Ohlhauser (rechts) und Personalrat Ulf Politz (links) bedankten sich mit persönlichen Worten und viel Wertschätzung für die erbrachten Leistungen und für den Anteil jedes und jeder einzelnen an der besonderen Atmosphäre der Gebhard-Müller-Schule. Da es stets viele Versetzungswünsche an die kaufmännische Schule nach Biberach gebe, sei es auch oft nur ein vorläufiger Abschied – zumindest für die jüngeren Kollegen. Aber auch den scheidenden galt ein herzliches „Auf Wiedersehen“ – „zu jeder Zeit gern und immer wieder“, wie beide betonten.

Trotz Corona im Ballkleid

95 Abiturienten der Gebhard-Müller-Schule feierlich entlassen

Das WG beendete den diesjährigen Reigen an Abschlüssen. Wenn auch in diesem Jahr nicht in der Gigelberghalle, so doch ebenso schmuck gekleidet. Die Abendkleider waren gekauft – und dann kam Corona. Schick sahen sie aus, unsere Abiturienten hatten sich in Schale geworfen – Corona zum Trotz.

Wir freuen uns mit den frisch gebackenen Abiturienten über einen Schnitt von 2,4. Damit lag der Durchschnitt trotz Corona bedingter Maßnahmen nur ein Zehntel unter dem letztjährigen Wert – ein Ergebnis, das sich im Angesicht der Umstände wahrlich sehen lassen kann.

2 Mal wurde die Fachhochschulreife vergeben. Darunter waren 11 Preise (Note von 1,0 bis 1,4) und 17 Belobigungen (Note 1,5-1,9).

  • Sonderpreise gingen mehrfach an Jonathan Bracq: neben dem Gebhard-Müller-Preis (beste Leistung in GGK) und dem Preis des Landrats (beste Leistung insgesamt) wurde er noch mit dem Rosemarie-Weber-Preis (beste Leistung in BWL in den Kursstufen 1 und 2) ausgezeichnet und erhielt  den Hilde-Frey-Preis (beste Leistung der Schule).
  • Den Scheffel-Preis(beste Leistung in De in den Kursstufen 1 und 2, wenn im Fach das Abitur geschrieben wurde) erhielt Laura Böhm
  • Für das Beste Abitur in den Naturwissenschaftenwurde Henry Russ von der Firma Böhringer ausgezeichnet.
  • Mit einem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft wurden Jonathan Bracq und Henry Russ für sehr gute Leistungen im Fach Physik geehrt.
  • Der Chemie-Preis für das beste Abitur im Fach Chemie ging an Nina Lendler.

(Foto: die diesjährigen Preisträger mit Abteilungsleiter Jürgen Hartinger, links im Bild)

 

Die diesjährigen Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums Biberach sind:

Albrecht, Maximilian; Bajraj, Fanol; Banaszewska, Wiktoria; Belz, Magnus; Bertsch, Corinna; Biebel, Alina; Binder, Ben; Bleher, Jacqueline; Böhm, Laura; Borodaj, Emilia; Bracq, Jonathan; Brauchle, Eva; Brendle, Johannes; Celik, Ela; Dangel, Lena; Dodaro, Gina; Dolderer, Elena; Duft, Michelle; Eberle, Jonas; Eddie, William; Ehmele, Daniela; Fakler, Markus; Fels, David; Fomenko, Anastasia; Fomenko, Anna; Gaibler, Jens; Gapp, Vanessa; Glöckner, Simone; Gradtke, Jenniffer; Grimm, Julia; Haas, Maike; Hägele, Hannah; Haid, Jeremias; Halama, Janik; Halder, Sven; Harsch, Magdalena; Hergert, Dominik; Herzog, Katharina; Hinsch, Nicolai; Hristov, Mihael; Iervolino, Annarita; Kanzleiter, Elaine; Kehrle, Simon; Klosa, Veronique; Kohn, Tabea; Koritar, Noel; Koschick, Thomas; Krämer, Sonja; Krasniqi, Mirjeta; Lallemand, Sina; Lendler, Nina; Liebhart, Jannik; Ludwig, Moritz; Maier, Jana; Maier, Rick; Martinovic, Ivana; Maucher, Janick; Möhrle, Andreas; Moosbrugger, Matthias; Nedeva, Iliana Ivanova; Niestroj, Jonas; Ovayolu, Beritan; Paal, Daniel; Peric, Amanda; Quade, Moritz; Read, Marc; Recz, Klaudia; Reich, Sonja; Reiff, Franziska; Riedmüller, Hannes; Rief, Josef; Rindle, Marco; Romer, Sina; Rulani, Daniel; Rus, Lavinia; Russ, Henry; Ryczko, Angelika; Saiger, Axel; Saupe, Jannik; Schill, Andreas; Schlegel, Christian; Schmal, Maria; Schmid, Manuel; Schneider, Christian; Schultheiß, Leo; Schulz, Melanie; Simon, Nadine; Springer, Noah; Track, Lene; Traub, Sarina; Urban, Jannik; Weber, Anika; Wegmann, Lena; Werz, Lara; Wild, Gesa; Würfel, Thomas; Zell, Kim-Johannes

 

Wir wünschen allen Absolventen aller Schularten und Abschlüsse alles erdenklich Gute für die Zukunft, Zuversicht und Gottes Segen !!!

Das nötige Rüstzeug – auch in diesen Zeiten – haben sie !!!

Berufskolleg übergab Abschlusszeugnisse

85 stolze Absolventen erwarben die Fachhochschulreife

Auch an den BK’s gab es Grund zur Zufriedenheit:  Das Kaufmännische Berufskolleg II und das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen konnte 73 Absolventinnen und Absolventen mit der Fachhochschulreife und einem Durchschnitt von 2,6 entlassen. Hinzu kamen in diesem Jahr erstmalig die 12 Absolventen des einjährigen kaufmännischen Berufskollegs zur Erlangung der Fachhochschulreife. Diese Schulart war im Zuge der Schulentwicklung zu Beginn des Schuljahres von der Matthias-Erzberger-Schule übernommen worden. Hier lag der Schnitt bei 2,3.

Zusätzlich zur Fachhochschulreife haben 14 Schüler/innen die Prüfung zum „Staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten“ erfolgreich absolviert. 16 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Fremdsprachen konnten die Zusatzprüfung Wirtschaftsenglisch erfolgreich ablegen und erhielten das KMK-Zertifikat Englisch Niveaustufe III (B2), 4 Schülerinnen und Schüler das KMK-Zertifikat Französisch Niveaustufe II (B1).

Der Preis des Landrats konnte 4 Mal vergeben werden: an Ellen Frank (BK 2-1), Anika Weiß (BKF 2), Manuel Leiendecker (BKFH) und Verena Zell (BKFH).

 4 Schulpreise gingen an: Ellen Frank, (BK 2-1), Sandra Engelhard, (BK 2-3), Manuel Leiendecker (BKFH) und Verena Zell (BKFH)

Der Gebhard-Müller-Preis (für die beste Leistung in Geschichte und Gemeinschaftskunde) konnte 3 Mal an Ellen Frank (BK 2-1), Deborah Wespel (BKF 2) und Arlt Jana (BKFH) verliehen werden.

8 Belobigungen gingen an: Lea Binder, Mine Inal, (BK 2-1); Florian Scheifele, Ramona Welser (BK 2-3); Anika Weiß (BK F2); Jana Arlt, Marina Göppel und Jeremia Steigmiller (BKFH).

Die 2020er Absolventen des Fachabiturs sind:

Androulakis, Elia; Arlt, Jana; Behrendt, Niklas; Binder, Lea; Blum, Leon; Büchele, Felix; Buck, Amelie; Buck, Heiko; Dell, Stefanie; Demir, Yasin; Dengler, Michaela; Eiferle, Nico; Engelhart, Sandra; Ferdinand, Joanna; Fidorus, Martin; Fischer, Nadine; Flach, Colin; Frank, Ellen; Gaibler, Samuel; Göppel, Marina; Gräser, Fabian; Habla, Romina; Halama, David; Hartwig, Kimberly; Hassan-Mustafa, Omar; Held, Christina; Herold, Marina; Heumann, Simon; Hirsch, Anna-Lena; Hirschbeck, Tim; Holczinger, Louisa; Hölz, Mika-Velten; Hoti, Fatime; Inal, Mine; Islami, Bleona; Kac, Yunus-Emre; Kasperek, Laura; Kavak, Melih; Kehrle, Julia; Keller, Emily; Kirchgessner, Lorena; Krämer, Robert; Lechner, Tobias; Leger, Luca; Leiendecker, Manuel; Lingel, Timo; Mang, Sofia; Matoshi, Eron; Moll, Larissa; Mühlbauer, Lisa; Müller, Sara Lisa; Nörz, Matthias; Nusser, Melissa; Ott, Daniel; Pogrzeba, Justin; Popp, Alexander; Pufahl, Alex; Ramic, Selma; Reh, Fabio; Rehm, Florian; Reitersdorf, Lea; Rentschler, Johanna; Reshani, Bukurije; Ruedi, Johanna; Ruranski, Viktoria; Schad, Luisa; Schädel, Marie; Scheifele, Florian; Schljachov, Andrej; Schmierer, Sophia; Schosser, Maike; Selg, Michael; Specht, Amelie; Steigmiller, Jeremia; Stripling, Thomas; Türk, Berkay; Vinzelberg, Loana; Weber, Leon; Weiß, Anika; Welser, Ramona; Wespel, Deborah; Winkler, Jona; Yaylali, Elif; Zell, Verena; Zimmermann, Lea-Marie

Berufsschulprüfungen erfolgreich abgeschlossen

130 Kaufleute wurden ins Berufsleben entlassen

Am Dienstagnachmittag konnten 130 kaufmännische Auszubildende ihren ersten Berufsabschluss in fünf Ausbildungsberufen der Branchen Industrie, Großhandel, Einzelhandel, Verkäufer und Büromanagement erwerben. Hinzu kam ein Gast, der an der kaufmännischen beruflichen Schule mitgeprüft wurden. 23 Prüflinge legten zusätzlich den Teil 1 der Abschlussprüfung im Büromanagement und im Einzelhandel ab. 86 Schülerinnen und Schüler erwarben das KMK-Zertifikat-Englisch als optionale Zusatzqualifikation.

Wie bereits Tage zuvor, beim Abschluss der Wirtschaftsschule, war in diesem Jahr zwar keine große Abschlussfeier möglich. An Atmosphäre, Wertschätzung und Dankbarkeit fehlte es bei der Zusammenkunft unter Einhaltung der Abstandsregeln im Großen Atrium der Schule aber nicht. Schulleiter Thomas Ohlhauser und Abteilungsleiter Peter Baur zeigten sich dankbar, dass „in den besonderen letzten Wochen und Monaten Elternhäuser, das Kollegium, die Sekretärinnen und nicht zuletzt die Vertreterinnen und Vertreter der Betriebe trotz social distancing so eng zusammengestanden sind“ – mit einem Ziel: „einen möglichst reibungslosen und guten Abschluss zu gewährleisten“.

Neben 130 Abschlusszeugnissen waren noch 28 Belobigungen, 7 Preise und 5 Sonderpreise zu überreichen.

 

Einen Preis erhielten:

Industriekaufmann/frau:

Julian Herrmann, Ochsenhausen (Liebherr-Werk Biberach GmbH)

Lisa Winkhart, Bad Saulgau (Reck Technik GmbH&Co. KG)

Einzelhandelskauffrau:

Nathalie Michel, Moosburg (Möbel Grell)
Regina Koltchenko, Biberach (Drogeriemarkt Müller)

Jessica Ludwig, Ochsenhausen (Dehner Gartencenter)

 

Kaufmann/frau für Büromanagement:

Johannes Hehnle, Rißtissen (Stadtverwaltung Biberach)

Lea Kewitzsch, Biberach (e.wa Riss GmbH&Co. KG)

 

Sonderpreise gingen an:

Preis des Landrats (mit einer Durchschnittsnote von 1,0):
Johannes Hehnle, Kaufmann für Büromanagement, Rißtissen (Stadtverwaltung Biberach)

Gebhard-Müller-Preis (mit einer Note von 1,0 im Fach Gemeinschaftskunde):

Johannes Hehnle, Kaufmann für Büromanagement, Rißtissen (Stadtverwaltung Biberach)

Katharina Gafner, Kauffrau für Büromanagement, Ertingen (Karl Heinz Häussler GmbH)

Scheffel-Förderpreis (mit einer Note von jeweils 1,0 im Fach Deutsch):

Vanessa Etzel, Kauffrau für Büromanagement, Biberach (Stadtverwaltung Biberach)

Für den Hilde-Frey-Preis vorgeschlagen (mit einer Durchschnittsnote von 1,0):

Johannes Hehnle, Kaufmann für Büromanagement, Rißtissen (Stadtverwaltung Biberach)

 

Belobigungen erhielten:

von den Großhandelskaufleuten:

Stefanie Kalteis, Erolzheim (Utz GmbH&Co. KG Ochsenhausen); Max Mendler, Biberach (Rayher Hobby GmbH Laupheim); Nina Ripson, Biberach (ZEG Rottenacker); Sabrina Schakat, Sinsheim (EVO Deutschland GmbH); Nico Schmidberger, Laupheim (Rayher Hobby GmbH Laupheim); Joana Sprißler, Riedlingen (BayWa AG Riedlingen)

von den Industriekaufleuten:

Anja Auer, Seekirch (Reck Technik GmbH&Co. KG); Marina Dobler, Biberach (Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH&Co. KG); Tatjana Getz, Biberach (Cato GmbH&Co. KG); Pia Gnann, Reichenbach (Mast Kunststoffe GmbH&Co. KG); Sarah Keckeisen, Ehingen (Feinguss Blank GmbH); Barbara Kuohn, Bad Buchau (Reck Technik GmbH&Co. KG); Jasmin Maigler, Biberach (Liebherr-Werk Biberach GmbH); Doreen Sprißler, Riedlingen (Linzmeier Bauelemente GmbH); Selina Schwehr, Ochsenhausen (Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH); Christina Wild, Reinstetten (Vollmer-Werke Biberach)

von den Kaufleuten für Einzelhandel:

Jessica Ludwig, Ochsenhausen (Dehner Gartencenter); Antonia Renz, Dettingen/Iller (Edeka Hofmann)

von den Kaufleuten für Büromanagement:

Monique Berther, Mietingen (Karl Prestle); Tanja Burkhardt, Aßmannshardt (Boehringer Ingelheim); Larissa Dreyer, Dettingen (Lidl Vertriebs-GmbH&Co. KG); Michelle Engel, Warthausen (Bochtler Medientechnik); Vanessa Etzel, Biberach (Stadtverwaltung Biberach); Katharina Gafner, Ertingen (Karl Heinz Häussler GmbH); Anja Grießer, Haslach-Rot (Max Wild GmbH); Annelie Härle, Kirchberg (Lidl Vertriebs-GmbH&Co. KG); Nadia Peters, Ochsenhausen (Kobler GmbH); Bianca Restle, Ummendorf (Boehringer Ingelheim); Alina Steinle, Schönebürg (Boehringer Ingelheim)